"NRW bewegt seine KINDER!"

Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und seine Sportjugend sowie die Bünde und Verbände mit ihren Jugenden haben 2010 das Programm NRW bewegt seine KINDER! entwickelt. Damit wollen sie Kindern und Jugendlichen mehr Bewegung, Spiel und Sport ermöglichen. Ein weiteres Ziel ist es, den Kinder- und Jugendsport in den Sportvereinen zu sichern. Und zwar durch Kooperationen mit Schulen und Kindergärten im kommunalen Netzwerk. Dabei ist die massive Einführung des Ganztags in den Schulen die größte Herausforderung für die Sportvereine.

 

Fachkräfte sind die Kümmerer

Für die Umsetzung des Programms haben Landessportbund und Sportjugend NRW mit Unterstützung der Landesregierung extra 66 neue Fachkräfte bei den Bünden und Verbänden eingestellt. Zusammen mit den 61 Fachkräften für Jugendarbeit im Sport kümmern sie sich bei Bünden und Verbänden um die zahlreichen Maßnahmen, Aktionen und Projekte.
Zur Halbzeit des Programms hat die Sportjugend NRW eine Zwischenbilanz gezogen und die Perspektiven für die nächsten fünf Jahre für die vier Schwerpunkte entwickelt:

  • Schwerpunkt I Kindertageseinrichtungen/Kindertagespflege
  • Schwerpunkt II Außerunterrichtlicher Schulsport/Ganztag
  • Schwerpunkt III Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein
  • Schwerpunkt IV Lokale Bildungslandschaften

 

Das Programm "NRW bewegt seine KINDER!" wird in insgesamt 120 Fachverbänden und Bünden in NRW umgesetzt. Zusammen bringen sie fünf Millionen Kinder und Jugendliche in Bewegung. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.sportjugend.nrw/unser-engagement/nrw-bewegt-seine-kinder/

Ein sechsminütiger Film zeigt die bisherige Bilanz und die Perspektiven des Programms
https://www.sportjugend.nrw/unser-engagement/nrw-bewegt-seine-kinder/

Ansprechpartnerin

Berit Wego

pädag. Leitung Qualifizierung

Fachkraft „NRW bewegt seine KINDER!“

 

während der Öffnungszeiten